Finanzen

28. Mai 2006 © Schulphysik">email: Schulphysik

Tagesgeld

Was bedeutet Tagesgeld - was ist ein Tagesgeldkonto?
Tagesgeld ist der Geldbetrag, der auf ein Tagesgeldkonto eingezahlt bzw. überwiesen wird. Das Tagesgeld ist praktisch eine Geldanlage, auf die man täglich zugreifen kann. Es bringt höhere Tageszinsen als das klassische Sparbuch. Es ist also genau das Gegenteil eines Festgeldkontos, bei dem der Sparer für einen festgelegten längeren Zeitraum keinen Zugriff auf sein angelegtes Geld hat. Dieses Tagesgeldkonto ist kein Girokonto, deshalb dient das normale Girokonto als Referenzkonto. Auf dieses Referenzkonto wird das Geld vom Tagesgeldkonto überwiesen und umgekehrt. Es ist sicher besonders für junge Leute interessant, die zwar sparen wollen, sich aber auch spontane Wünsche erfüllen können.

Wo kann man ein Tagesgeldkonto eröffnen?
In den meisten Fällen wird das Tagesgeldkonto bei einer Direktbank eingerichtet. Die einfachste und günstigste Art ist die Kontoeröffnung bei einer Online-Direktbank. Hier meldet man sich an, füllt einen entsprechenden Fragebogen aus, druckt am Schluss einen Legitimationsantrag aus. Mit diesem geht man zur Post und lässt sich mittels Personalausweis legitimieren. Die Post schickt die Unterlagen direkt zur Bank, welche das Porto bezahlt. Das Konto wird bei Eingang dieser Akten von der Bank freigeschaltet und wartet auf seine Benutzung.

Vorteile eines Tagesgeldkontos
Der größte Vorteil liegt in der hohen Verzinsung (ca. 2,0 bis 3,5 Prozent). Weitere Vorteile des Tagesgeldkontos sind die kostenlosen Kontoführungsgebühren sowie die Sicherheit der Geldanlage. Manche Direktbanken bieten zu dem Tagesgeldkonto eine kostenlose Kreditkarte für das weltweit kostenlose Bargeldabheben an. Mit dieser Kreditkarte können auch Einkäufe getätigt werden. Mittels des Online Banking gibt der Kontoeigentümer sicher seine Transaktionen der Direktbank in Auftrag. Ein weiterer nennenswerter Vorteil ist, dass kein Unberechtigter von dem Tagesgeldkonto abbuchen kann. Fremde Überweisungen sind jedoch möglich. Wenn man sich zum Beispiel nicht sicher ist, seine Bankdaten an Dritte weiterzugeben, braucht man hier keinen Missbrauch zu befürchten.

Nachteile:
Beachtliche Nachteile sind nicht zu finden. Einziges Manko ist, dass das Konto nicht überzogen werden kann. Es ist ein sogenanntes Guthabenkonto. Es mag für manche ein Nachteil sein, für andere aber wiederum sinnvoll. So kommt man nicht in Versuchung, in die Schuldenfalle zu geraten.

Tipp:
Es lohnt sich im Internet die Konditionen der Tagesgeldkonten zu vergleichen. Ein Tagesgeldkonto ist jederzeit kündbar, was einen Wechsel vereinfacht.

Tagesgeld

Festgeld

Kreditkarte

Kredit ohne Schufa

Girokonto
Autoversicherung Riesterrente Private Krankenversicherung Krankenzusatzversicherung Sofortkredit
Bildungskredit Zahnzusatzversicherung PKV-Ombudsmann Wechsel in die PKV private Energieversorung
KfZ Versicherung Vorteile der PKV Nachteile der PKV Krankenhaus-Zusatzversicherung Autoversicherung online?
Wechsel KfZ Versicherung Voll und Teilkasko ADAC Versicherungen Sofortkredit für Selbstständige Wechsel in die GKV
Pflegeversicherung PKV Beiträge im Alter Vorteile Zahnzusatzverisicherung Autoversicherung kündigen LKW-Versicherung

 



Statistik, Award, Impressum
Besucher ab 17. Juni 1996

 

Mechanik Akustik Elektrik Optik Quanten Kerne Relativität Konstanten
Gravitation Rotation Wellen Geophysik Klima science Medizin Verkehr

Interaktiv-JAVA

Experimente

Online-Kurs 

Schule

Institute

Museen

news

topten

Geschichte Physiker MSR jufo Philosophie Programme Magic Elektronik
Physlets Versuche Aufgaben Didaktik Literatur Kontakt Neues

Sucher

Programme Schülerhilfen scripten  Pisa Lehrmittel Projekte Gott Sintflut
Kosmologie Planeten Sterne Galaxien Raumwetter Wetter Surftipp Energie
Astronomie Mathematik Analysis Algebra Geometrie Statistik Aktuelles homepage


WWW.SCHULPHYSIK.DE

www.physiker.com
MM-Physik-ZUM
MM-Physik-Würzburg-Online

28. Mai 2006 © Schulphysik - privat

Impressum - Disclaimer - Awards