Strom
Energie-Versorgung
06. September 2008 (C)
Schulphysik">Schulphysik


 

Stromarten


Grundsätzlich ist festzuhalten, dass es verschiedene Stromarten gibt, die bei verschiedenen Entscheidungskriterien beachtet werden müssen. Zu nennen sind hier Gleichstrom, Wechselstrom, Mischstrom und Drehstrom. Ein Gleichstrom fließt immer in der selben Stärke und in die selbe Richtung. Ein Beispiel hierfür ist eine Batterie. Ein Wechselstrom ändert ständig seine Richtung und seine Stärke. Ein Beispiel hierfür ist ein Dynamo. Wenn ein Gleichstrom und ein Wechselstrom in einer Leitung überlagern, dann wird dies ein Mischstrom genannt. Der Drehstrom wird häufig in der Installationstechnik verwendet.

Bei der Wahl des Stromanbieters ist darauf zu achten, welchen Strom dieser vertreibt. Die verschiedenen Stromarten wie Atomstrom und Ökostrom sind für die Preisgestaltung verantwortlich. Teurer ist der Ökostrom, wirkt sich aber besser auf die Umwelt aus. Die Verantwortung hierbei liegt beim Verbraucher, der sich immer bewusster wird, das Strom nicht gleich Strom ist.

Die Stromtarife setzen sich aus dem Arbeitspreis und den Bereitstellungspreis zusammen. Der Arbeitspreis spiegelt den Verbrauch wieder. Der Bereitstellungspreis ist verbrauchsunabhängig. Bei den Tarifen, dürfen die verschiedenen Stromarten nicht außer Acht gelassen werden. Attraktive Angebote kommen meist von Unternehmen, die Ökostrom anbieten. Es können mit jedem Stromanbieter spezielle Preise verhandelt werden, welche sich auf Tageszeit abhängige Angebote beschränken. Ein Stromvergleich ist unumgänglich, um das Beste für sich herauszuholen.

Verschiedene Seiten bieten einen sogenannten Strom Preisvergleich an. Auf solchen Seiten sieht der Verbraucher die Stromlieferanten in seinem Umkreis. Des Weiteren kommt der Verbraucher zu den nötigen Informationen, wie er seinen Anbieter schnell und kostengünstig wechseln kann. Darüber hinaus werden auf diesen Internetseiten grundsätzliche Tipps und Tricks verraten, wie Strom gespart werden kann.

Die Stromversorgung hängt vom jeweiligen Gebiet an. So kann es sein, dass Strom von Windenergie, Solarenergie, Wasserkraftwerken und Kohlekraftwerken erzeugt wird.

Ein Stromrechner wird auf vielen Seiten angeboten und berücksichtige das Gebiet des Verbrauchers, den Verbrauch pro Jahr und ob es sich um einen Haushalt oder ein Gewerbe handelt.

Für die Berechnung der Strompreise sind drei Komponenten wichtig. Der Preis für die Stromlieferung, der Betrag für die Nutzung des Stromnetzes und die Steuern und Abgaben sind hier wichtig. Zu beachten ist, dass zwölf Prozent in klimapolitische Maßnahmen fließen.




Stromanbieter

Stromarten

Stromnutzung

Stromanbieter der Zukunft

Stromspartipps

Stromvergleich

Stromvergleichs Module

Alternative Energiegewinnung

 

Mechanik Akustik Elektrik Optik Quanten Kerne Relativität Konstanten
Gravitation Rotation Wellen Geophysik Klima science Medizin Verkehr

Interaktiv-JAVA

Experimente

Online-Kurs 

Schule

Institute

Museen

news

topten

Geschichte Physiker MSR jufo Philosophie Programme Magic Elektronik
Physlets Versuche Aufgaben Didaktik Literatur Kontakt Neues

Sucher

Programme Schülerhilfen scripten  Pisa Lehrmittel Projekte Gott Sintflut
Kosmologie Planeten Sterne Galaxien Raumwetter Wetter Surftipp Energie
Astronomie Mathematik Analysis Algebra Geometrie Statistik Aktuelles homepage


WWW.SCHULPHYSIK.DE

www.physiker.com
MM-Physik-ZUM
MM-Physik-Würzburg-Online

06. September 2008 © Schulphysik - privat

Impressum - Disclaimer - Awards