Schulphysik´s

Zehn Schritte

Problem-Lösungsstrategie bei Aufgaben

  1. Zeichne ein Bildchen (für Norddeutsche: =Skizze) der Vorgaben auf Papier oder die Tafel, selbst dann wenn alles kinderleicht ausschaut. Ausnahme: das Bildchen zum Problem hat sich schon bestens in Deinem Gehirn etabliert; aber Vorsicht unser Gehirn arbeitet bisweilen trügerisch. Es denkt meist sehr konservativ (bislang ging ja auch alles gut!) und gewährt neuen Bildchen und Denkmodellen nur schwer Zutritt, vor allem dann, wenn ähnliche Bildchen bereits gespeichert sind und bislang gut funktionierten.
  2. Lese die Aufgabe aufmerksamst durch, notiere alle Angaben und alle Fragen. Laß für spätere zusätzliche Angaben etwas Platz. Gegeben: Gesucht:
  3. Spiele mit der gegebenen Aufgabenstellung, entweder im Kopf oder mit irgendwelchen Modellen, Heftseiten, Bleistiften usw. Versuche zunächst das Verhalten des Systems nur qualitativ zu verstehen! Suche dann einfache Spezialfälle (Winkel 0 oder 90 Grad, Länge x geht gegen 0, Masse geht gegen unendlich usw.) bei denen die Lösung klar ist.
  4. Verschaffe Dir Klarheit über die Problemklasse zu der Deine Aufgabe gehört: Kräftegleichgewicht, Energie- Impulserhaltung, Zeitgleichung (DGL). Schreibe alle wichtigen Definitionen und Erhaltungssätze zur Aufgabe hin, egal, ob Du sie später benötigst oder nicht. Lieber zuviel als zu wenig aufschreiben!
  5. Sieh nach, ob die Angaben genügen und zur Problemklasse passen. Falls nicht, fehlen vielleicht ein paar Werte und Formeln aus der Formelsammlung. Versuche algebraisch die Zahl der Variablen zu reduzieren. Falls die Anzahl Deiner gegebenen Größen gleich der Anzahl Deiner gefragten Größen ist, kann Deine Aufgabe meist gelöst werden.
  6. Falls letzteres nicht stimmt müssen nochmals Angaben und Gleichungen überprüft werden.
  7. Erstelle zunächst die algebraische Lösung. Erst dann setze Zahlen mit Einheiten(!) im gleichen Maßsystem ein.
  8. Endkontrolle I : Stimmen die Einheiten (Dimensions- Check)
  9. Endkontrolle II: Stimmen die Sonderfälle
  10. Falls alles paßt ist die Aufgabe richtig gelöst, formuliere Deinen Lösungsweg in knapper, aber sauberer Art für spätere ähnliche Aufgaben. Nur lockeres Buchstaben- oder Zahlengespiel, kannst selbst Du nach ein paar Tagen nicht mehr lesen!


... huelft aecht!

abber nur
wenn man es aecht ernst nimmt!

und dann gab es da noch Aristoteles und Occam(mit seinem Rasiermesser):

A) Fange immer mit dem Einfachen an - begin with the beginning
Aristoteles

B) Von zwei wahrscheinlichen Lösungen ist meist die Einfachere die Richtige
Occam

Fermi Questions - Fermi Problems

Mathematik in Ehren, aber für den Physiker ist es meist nur eine Hilfswissenschaft:

R.W. Hamming's famous maxim:
"The purpose of computing is insight, not numbers"

(Der Sinn aller Berechnungen ist Erkenntnis und nicht irgendwelche Zahlenergebnisse)

Dr.Vawters Problem Solving top!
Homepage Dr.Vawters

 

Checkliste für das Lösen physikalischer Übungsaufgaben
und anderer Probleme

so ausführlich, dass man fast ein zusätzliches Problem hat, Uni Braunschweig

 

Mechanik Akustik Elektrik Optik Quanten Kerne Relativität Konstanten
Gravitation Rotation Wellen Geophysik Klima science Medizin Verkehr

Interaktiv-JAVA

Experimente

Online-Kurse 

Schule

Institute

Museen

news

topten

Geschichte Physiker MSR jufo Philosophie Mathe Klima Astronomie
Physlets Versuche Aufgaben Didaktik Literatur Kontakt Neues

Sucher

Programme Schülerhilfen scripten  Pisa Lehrmittel Projekte Aktuelles homepage

 

WWW.SCHULPHYSIK.DE

www.physiker.com
MM-Physik-ZUM
MM-Physik-Würzburg-Online

02. März 2005 © Schulphysik"> Schulphysik - privat

Impressum- Disclaimer - Awards