Finanzen

28. Mai 2006 © Schulphysik">email: Schulphysik

 

Die Nachteile der privaten Krankenversicherung im Überlick


Neben den vielen Vorteilen, die sich durch eine private Versicherung ergeben, sind auch teils erhebliche Nachteile zu nennen.

Zugangsbeschränkung

Grundsätzlich können nur Arbeitnehmer mit einem höheren Verdienst (aktuell 49.950,-Euro brutto) sowie Beamte und Selbstständige in die private Krankenversicherung wechseln. Diese Regelung schließt Verdiener mit einem niedrigeren Gehalt automatisch aus, selbst wenn diese aus persönlichen Gründen gerne wechseln wollten. Zudem haben private Krankenversicherer das Recht, chronisch kranke Personen sowie diverse Risikogruppen auszuschließen oder nur gegen einen erhöhten Satz zu versichern (Risikoaufschlag). Gesundheitsüberprüfungen stehen deshalb am Anfang jedes Vertragsabschlusses – erst wenn diese erfolgreich bestanden wurde, kommt es tatsächlich zu einem Vertrag.

Leistungsumfang

Im Gegensatz zur gesetzlichen Krankenversicherung besteht der Hauptnachteil der privaten Krankenversicherung darin, dass Leistungen explizit ausgewählt werden müssen. Insbesondere im Bereich der Kieferorthopädie und Zahnbehandlung führt das im ungünstigsten Fall zu hohen Kosten. „Rund-um-Sorglos“ Pakete erhöhen den monatlichen Beitrag deutlich. Will man den Beitrag niedrig halten, sind entweder hohe Eigenbeiträge die Folge oder aber viele Behandlungen nicht im Leistungspaket enthalten.

Formale Abwicklung und Rechnungsstellung

Nachteil der privaten Krankenversicherung gegenüber der gesetzlichen Krankenversicherung ist auch ein erhöhter bürokratischer Aufwand für die Versicherten. Anders als bei der gesetzlichen Versicherung erhält der Versicherte direkt von seinem behandelnden Arzt eine Rechnung. Diese muss er dann zu seiner privaten Krankenversicherung weiterleiten und die Auszahlung des Rechnungsbetrags beantragen. Bei Behandlungen, die nur teilweise durch die private Krankenversicherung gedeckt sind, werden entsprechend nur Teilbeträge erstattet, den verbleibenden Betrag muss der Privatpatient allein tragen.

Beitragsregelung

Anders als in der gesetzlichen Krankenversicherung werden Privatpatienten nicht nach der Höhe ihrer monatlichen Einnahmen versichert. Vielmehr spielt für die Höhe des Beitrags das Risiko des Versicherers sowie der Umfang des Leistungspakets die entscheidende Rolle. Gerade bei älteren Menschen belastet dieser Nachteil der privaten Krankenversicherung die Alterssicherung - denn trotz sinkenden Einnahmen steigt der Beitrag der Krankenversicherung aufgrund des Risikozuschlags weiter an.


Tagesgeld

Festgeld

Kreditkarte

Kredit ohne Schufa

Girokonto
Autoversicherung Riesterrente Private Krankenversicherung Krankenzusatzversicherung Sofortkredit
Bildungskredit Zahnzusatzversicherung PKV-Ombudsmann Wechsel in die PKV private Energieversorung
KfZ Versicherung Vorteile der PKV Nachteile der PKV Krankenhaus-Zusatzversicherung Autoversicherung online?
Wechsel KfZ Versicherung Voll und Teilkasko ADAC Versicherungen Sofortkredit für Selbstständige Wechsel in die GKV
Pflegeversicherung PKV Beiträge im Alter Vorteile Zahnzusatzverisicherung Autoversicherung kündigen LKW-Versicherung

 


Statistik, Award, Impressum
Besucher ab 17. Juni 1996

 

Mechanik Akustik Elektrik Optik Quanten Kerne Relativität Konstanten
Gravitation Rotation Wellen Geophysik Klima science Medizin Verkehr

Interaktiv-JAVA

Experimente

Online-Kurs 

Schule

Institute

Museen

news

topten

Geschichte Physiker MSR jufo Philosophie Programme Magic Elektronik
Physlets Versuche Aufgaben Didaktik Literatur Kontakt Neues

Sucher

Programme Schülerhilfen scripten  Pisa Lehrmittel Projekte Gott Sintflut
Kosmologie Planeten Sterne Galaxien Raumwetter Wetter Surftipp Energie
Astronomie Mathematik Analysis Algebra Geometrie Statistik Aktuelles homepage


WWW.SCHULPHYSIK.DE

www.physiker.com
MM-Physik-ZUM
MM-Physik-Würzburg-Online

28. Mai 2006 © Schulphysik - privat

Impressum - Disclaimer - Awards