Klaus von Klitzing 

Nobelpreis 1985 : Quanten- Halleffekt

Geboren am 28. Juni 1943 in Schroda bei Posen
Februar 1962: Abitur in Quakenbruck
März 1969 Diplom in Physik an der
Technical University Braunschweig bei Prof. F. R. Kessler
Bis November1980 an der
Universität Würzburg bei Prof. Dr. G. Landwehr, dort
1972 Doktorarbeit "Galvanomagnetische Eigenschaften von Tellur in starken Magnetfeldern" und 1978 Habitilation
Die für den Nobelpreis wichtigste Publikation erschien in: Phys. Rev. Letters 45, 494 (1980).
Forschungsarbeit am Clarendon Laboratory, Oxford (1975 to 1976) und am
High Magnetic Field Laboratory, Grenoble (1979 to 1980)
November 1980- 1984 Professor an der
Technischen Universität München
Seit Januar 1985 Direktor am
Max-Planck-Institut für Festkörperforschung in Stuttgart

E-mail: klitzing@klizix.mpi-stuttgart.mpg.de

Einige erklärende Links:

Quantum Hall Effect
Quantenhalleffekt PTB Braunschweig
Quantenhalleffekt
DPG
Introduction to the Quantum Hall Effect von Yiming Qiu
Von Klitzing's Group - Publikationen
TU Berlin Presse- Stelle : Quanten- Halleffekt

Geschichte der Physik

Mathe

Namen

Menü

home

 

Mechanik Akustik Elektrik Optik Quanten Kerne Relativität Konstanten
Gravitation Rotation Wellen Geophysik Klima science Medizin Verkehr

Interaktiv-JAVA

Experimente

Online-Kurse 

Schule

Institute

Museen

news

topten

Geschichte Physiker MSR jufo Philosophie Mathe Klima Astronomie
Physlets Versuche Aufgaben Didaktik Literatur Kontakt Neues

Sucher

Programme Schülerhilfen scripten  Pisa Lehrmittel Projekte Aktuelles homepage


WWW.SCHULPHYSIK.DE

www.physiker.com
MM-Physik-ZUM
MM-Physik-Würzburg-Online

02. März 2005 © Schulphysik - privat

Impressum - Disclaimer - Awards