Anthropogene Klimaänderung   
Pro and Contra

30. Mai 2006 © Schulphysik">email: Schulphysik


Schuldig oder Unschuldig?

Die Erde erwärmt sich gegenwärtig mit weniger als 1 Grad Celsius in 100 Jahren.
Das ist weitgehend abgesichert und da herrscht ein gewisser Konsens:
im 20. Jahrhundert war es wärmer als im 19. Jahrhundert.

Die hier diskutierte Frage betrifft den Menschen.
Ist er schuld an der Erwärmung?
Und welche Folgen hat die Erwärmung?

  Kritiker IPCC
Global Warming ja - aber schwach <1 Grad/100a ja - aber stark>1 Grad/100a
Treibhauseffekt ja - Wasserdampf Hauptursache ja - CO2 Hauptursache
Natürliche Ursachen ja - Sonne, Bewölkung, Magnetfeld, Strahlung ja - 50%
Vom Menschen verursacht kaum - nur 1/10 -1/100 der natürlichen Effekte ja - 50%

All dies sollte man differenziert betrachten und nicht in einen Topf werfen!
Die Fragestellungen sind Legion und die Antworten noch bunter!

Gut die Globaltemperatur hat zugenommen, was sonst noch:
die Menschheit, die Industrie, die Autos, die Computer.
 An das denken Menschen natürlich zuerst und finden den gemeinsamen Nenner,
die Verbrennung fossiler Kohlenstoffe.
Tatsächlich hat der CO2 Gehalt der Erde um 30% zugenommen:
Keeling-Kurve

Nur eine Kausalkette zwischen CO2 und Erdtemperatur herzustellen ist bisher
nicht signifikant möglich gewesen.

Global warming on Jupiter
Fast alle Planeten zeigen Erwärmung ihrer Atmosphäre
... wer ist wohl dort verantwortlich zu machen?
Marsianer gibt es noch nicht, andernorts ist unmenschlich kalt und giftig.

 

Freeman Dyson:
What the world needs is young heretics
Ein großer Astrophysiker spricht...

The End Is Not Near TCS Artikel
 

 

Going Nuclear A Green Makes the Case
by Patrick Moore Mitgründer von Greenpeace

sehr neutral und ausgewogen
Going Nuclear Mirror ohne Werbung
 

 

UNDERSTANDING COMMON CLIMATE CLAIMS
RICHARD S. LINDZEN
Alfred P. Sloan Professor of Atmospheric Sciences
Massachusetts Institute of Technology
MM-Physik: Guter Überblick, recht neutral

 

IPCC Vice Präsident: G8 Papiere 23.6.2005
Klimaveränderung ist keine globale Bedrohung
"There is no proven link between human activity and global warming".
Es gibt keinen definitiven Beweis für einen Zusammenhang zwischen menschlichem Handeln und der globalen Erwärmung"

House of Lords: Economics of Climate Change - sachkundig und relativ neutral, UK
 

 

Cool down, bitte
Zum emotionalen Streit ums Klima
 von Dirk Maxeiner in www.dradio.de


Es gibt neben den menschlich bedingten Faktoren
noch weit mehr und stärkere Faktoren die das Klima beeinflussen,
allen voran die Haupt- Energiequelle allen Lebens, die Sonneneinstrahlung.

Vorsicht:
In lauen, schönen Sommern gibt es mehr Störche in Polen.
Es gibt aber in solchen Jahren auch mehr Geburten.
Dürfen wir daraus folgern: Störche bringen die Kinder?
Beides korreliert sogar auf hohem Niveau!

Interview mit Prof. Gray - washingtonpost.com
schöner Überblick zur skeptischen Sicht der Computer-Clima-Modelle
Ein mehrseitiger Artikel, der das Wesentliche der Kritik und die Hauptkritiker zu Wort kommen lässt.
Übersichtliche Druckerausgabe


Aktuelles zur Klimaforschung
extra Seite!

 

Your browser is not Java enabled. For help, go to RealApplets.com. Coldest December since late 1800s?
Es werden sich bis zum Eintritt
des Landscheidts- Klima- Minimums um 2010
solche Meldungen häufen.  Worldnetdaily, Dezember 2005
Your browser is not Java enabled. For help, go to RealApplets.com. Rekordwinter in Russland 2005/6
Kältester März  2006
seit Beginn der Wetteraufzeichnungen in Deutschland
statistische Schwankungen oder Kehrtwende?

New Little Ice Age Instead of Global Warming? von Dr. Landscheidt
Dr. Landscheidt prognostizierte schon länger eine kommende kleine Eiszeit um 2020-2030,
so auch in einem privaten Gespräch 3 Tage vor seinem Tod.

Kohlendioxid untertage speichern - lohnt dann der Abbau noch?

41 scientists debunk global warming alert

 The Ice Age is coming - Solar cycles,
not CO2 determine climate. 21st Century Science & Technology
pdf download
 - Dr. Jaworowski berücksichtigt die bisherigen Messungen und neueste Daten aus Russland.

CONTRA
Ist der Treibhauseffekt wirklich auf menschlichen Einfluß zurückzuführen?
Zweifel sind angebracht  von Maxeiner
PRO
Eine Antwort auf die Kritik an der Klimaforschung von Hasselmann

Tagung an der Theodor-Heuss-Akademie viele Meinungen
 You Don't Need a Reason to Hate CO2

Klimaprognose : Rekordwinter und keiner spricht davon?


In ganz Eurasien bis nach Indien ist man sehr skeptisch geworden. Grund die harten Winter mit unzähligen Toten.
Aber auch Nobelpreisträger zweifeln dort an der Vorausberechenbarkeit des Weltklimas.

 Is climate research pseudo science? ein Astronom kritisiert deutlich!

"Meteorologist Likens Fear of Global Warming to 'Religious Belief'"
Massachusetts Institute of Technology professor Richard Lindzen,  December 2, 2004

Life After The Oil Crash

Es geht um viel Geld ! - das ist der Schlüssel der ganzen Diskussion !
Deutschland auf dem Weg in ein nachhaltiges Energie-Dilemma
(von Dipl.-Ing. Peter Dietze)

 Russische -Presse

 Zur Akzeptanz der These der anthropogenen Erderwärmung bei Wissenschaftlern Bray pdf
Es gibt genau so viele extreme Gegner wie extreme Befürworter.
Aber wissenschaftlich abgesichert ist der dominante Einfluss des Menschen bei der gegenwärtigen
Klimaerwärmungsphase keineswegs.
Wenn natürlich in China demnächst 2 Milliarden Menschen Autofahren kann sich dies leicht ändern.
Schutzbriefe für Umweltsünder? Freikaufen a la Klimazertifikat klingt wie Ablasshandel.

Welt in Angst Umwelt Thriller von Michael Crichton, Amazon.de zu 24,90 €
Ich persönlich halte mich lieber an Fachbücher, aber andere lieben Action- Romane.
Ein bisserl Wahrheit schwingt immer mit.

Lufttemperatur in Deutschland 
Rapp, Schönwiese Uni Frankfurt
äußern sich vorsichtig und wissenschaftlich, Stand 2004
(die Daten vor 1850 bleiben unsicher, und der kalte Jahresanfang 2005 geben dem Rekordsommer 2003
weniger Gewicht)

Greening Greenhouse
die Erde wird immer grüner - extra Seite

Erwärmung
führt zu mehr Pflanzenwachstum und höherer Diversität
von Flora und Fauna

Climate Analysis Section, NCAR - Überblick NCAR

Klimaerwärmung aus  russischer Sicht - Prof. Dr. Kirill Ya. Kondratyev

The Kyoto Protocol and Global Warming by Dr Sallie Baliunas -- PDF from lavoisier.com.au


das bringt also Kyoto!

Der Atmosphären-Effekt von Prof. Dr. D. Hebert,
TU Bergakademie Freiberg, 09596 Freiberg; e-mail:
hebert@tu-freiberg.de 
beim Kolloquium 10 des Freiberger Forschungsforums, Juni 2005,
an der Technischen Universität Bergakademie Freiberg

Aspekte zur "Klimakatastrophe" Dr. Baier, Uni Erlangen
Leicht lesbar auch für Schüler!

(Astro-) Physik und Erdklima de Boer, Uni Bonn
http://colbertserv.lyceecolbert-tg.org/~marathonphys/pdm/www.astro.uni-bonn.de/~deboer/pdm/pdminstklima.html (F)


 Interview mit den Kontrahenten pdf Artikel
so warm war es noch nie ...???!!!... in den letzten ... Jahren
nun, es wird wärmer, da es vorher kälter war, vice versa!


 Osama Bin Greenhouse by Spencer, NASA

Gletscher, Arktis und Antarktis extra Seite

Ansteigen des Meeresspiegels extra Seite

earthobservatory.nasa  erstellen Sie gewünschte Klima-Animationen - Datendownload

Zur Rolle der Sonne
und der kosmischen Strahlung im Solarfeld

"For the last century, the correlation of global temperature and solar activity
(irradiance) is better than that with CO2,
but - because of the apparently small
amplitude of solar changes - only  about 1/3 of the temperature increase was
attributed to sun. The remaining 2/3 "must"  therefore be due to something else,
such as greenhouse gases. This, however, would not be necessary if an "amplifier"
to muted changes in solar irradiance existed. Such an amplifier could be cosmic
rays that help to nucleate cloud droplets.
Clouds, in turn, can  reflect the
incoming solar energy back into space, cooling the planet. Considering that
solar radiation reflected by the atmosphere (and albedo of the clouds) account
for ~77 Wm2, that climate models may underestimate the tropospheric short wave
absorption by up to 30-40Wm2, and that evapotranspiration/precipitation each
account for ~78Wm2, a few percent change in cloudiness could potentially have
an impact similar to that attributed to GHG (2.5Wm2)."  
 by Jan Veizer, University of Ottawa, CCNet, 8 May 2006
,
VEIZER@science.uottawa.ca


Siehe auch:
The Influence of Solar Changes on the Earth’s Climate
oder
Es ist die Sonne und kaum der Mensch

 

Ein schöner Sommer, ein Hochwasser in Europa
sind Wetterereignisse und kein Klimageschehen!

Freuen Sie sich einfach am Kleinen, nehmen Sie es tief in sich auf,
dann verschwindet die Scheinangst Klimaerwärmung und das
CO2 wird zum Lebensstoff der Blume und ist nicht länger Gift.

 

TEIL 1

TEIL 2


Klassische Klimaforschung

Information on the climate system und Klimainformationsprojekt

3.IPCC Bericht in vielen Sprachen pdf download

The IPCC Data Distribution Centre: Gateway

als Darstellung der etablierten Klimaforschung gelten. Auch
  Climatic Research Unit home page - Uni of East Anglia Norwich - UK
gehört zu den wichtigsten Seiten der klassischen Klimaforschung.

GLOBAL CLIMATE CHANGE BASIC Uni of Minnesota - Department of Geology and Geophysics

Die NASA verhält sich weitgehend neutral, was ja auch die Temperaturmessungen durch Satelliten aussagen: In 20 Jahren kaum Änderung:
Spencer/Christy 25 Jahre Sat-Messungen pdf File

Modellbildung und Simulation sind theoretisch wohl durchdacht, können aber nur durch nachträgliche Parameter- Änderungen mit der Empirie, den Messdaten in Einklang gebracht werden:
siehe Shifting seas in the greenhouse? Rahmstorf, Nature,99 (nature ist nicht frei linkbar)

Global Change Master Directory NASA - spiegelt amerikanische Sicht
Russische Akademie der Wissenschaften russische Sehweise
Deutsches Klimarechenzentrum umfassende und sachkundige Erklärungen, jetzt
deutsche Höchstleistungsrechenzentrum für die Klima- und Erdsystemforschung

 Klimawandel - Schulniveau, Grundlagen - Hamburger Bildungsserver
 Das Klimainformationssystem des DWD (KLIS) DWD Server


Verwechseln Sie nie das Modell mit der Realität.
Merke: Versuch nicht, die Speisekarte zu essen.



Skeptiker- Seiten

Still Waiting For Greenhouse
klimawandel Neue Seite

A CRITICAL EXAMINATION OF CLIMATE CHANGE by Douglas Hoyt
Klimawandel - die Erwärmungshypothese
Climate Change 2001: The Scientific Basis
A Doubling of the Sun's Coronal Magnetic Field during the Last 100 Years
cosmicray kosmische Strahlen, Sonnenwind und Klima auf Erden
Long-term drift of the coronal source magnetic flux and the total solar irradiance

iccp errors by vincent Gray download - hier sieht man tabellarisch alle Schätzwerte der etablierten Klimaforschung und eine simple Streurechnung zeigt wie unsicher jede präzise Erwärmungsangabe sein muss, geht man wissenschaftlichem Konsens aus.
Arthur B. Robinson - Oregon Institute of Science and Medicine
Environmental Effects of Increased Atmospheric Carbon Dioxide - Anti Global Warming Petition Project
Global Warming lecture  by A. Robinson (DSL oder download)

Es sind Links zu Befürworter und Gegnern der Theorie der anthropogenen globalen Erwärmung zusammengetragen worden.
Es wurde versucht alle Seiten zu Wort kommen zu lassen. Man achte beim Studium etwas auf die Publikationszeit:

Je jünger die Pages von Gegnern wie Befürwortern, desto niedriger fällt die Erwärmung aus!

Die Sonne flackern lassen
Prof. M. Claußen: "Wir bauen das gegenwärtige Klima – oder auch vergangene Klimaperioden –
in unseren Modellen nach und schauen uns an was passiert, wenn wir es gezielt stören.
Das tun wir, indem wir die Sonnenaktivität erhöhen, ein paar Vulkane ausbrechen lassen
oder auch die Emission von Treibhausgasen erhöhen."
zit. Tagesspiegel 4.8.04


Simulieren darf man, modellieren darf man,
es als realiter verkaufen darf man aber
erst nach eingehender Überprüfung mit der Realität.

Weit in die Zukunft hinein prognostizieren
sollte man erst dann,
wenn die Vergangenheit verstanden wurde.
Ansonsten lassen Delphi und  Nostradamus grüssen.

 FAQ Skeptiker fragen Wissenschaftler antworten
Prof. F. Singer

NEW STUDY:
SOLAR FORCING OF CLIMATE CHANGE
SIGNIFICANTLY STRONGER THAN THOUGHT


Es ist die Sonne und kaum der Mensch
Schulphysik- Referat 2003 - Kritische Akademie Inzell
(Sonne steht für Sonnensystem und Magnetfeld als Ganzes)

oder auch

The Geologic Record and Climate Change by Prof. Dr. Patterson 2004


Quelle: nach Prof. Dr. Patterson, Toronto in Techcentralstation Herbst 2004


Die Sonne variiert noch nicht anthropogen und
interplanetare Magnetfelder eben so wenig.



Glauben Sie es oder glauben Sie es nicht:
Wenn die Sonne stärker strahlt wird es auch auf der Erde wärmer!
und
wenn die Erde weniger Sonnenlicht reflektiert, so muss sie wohl mehr
absorbieren, und das bedeutet ...


Scientists Watch Dark Side of the Moon to Monitor Earth's Climate
2,5% in ein paar Jahren ist wohl mehr als 0,6 Grad in 100 Jahren.
In gleicher Größe ändert sich gegenwärtig das Magnetfeld der Sonne.
auch anthropogen?  Menschengemacht????

fast Hand in Hand...
The Ice Age is coming - Solar cycles, not CO2 determine climate
pdf download
coolingworld.pdf - NEWSWEEK 1975 --- vor erst 30 Jahren!
- Dr. Jaworowski berücksichtigt die bisherigen Messungen und neueste Daten aus Russland.
mit umfangreicher Zitatensammlung!


 Kommt gar über Nacht die Eiszeit?
the day after tomorrow - sehenswerter Kurzfilm
Panikmache ... und dann kommt alles ganz anders!

Die Fieberkurve der Gletscher - Grafik mit Warmzeiten der letzten 10 0000 Jahre Der Spiegel 2005
Schmelzen unsere Eisberge?

Pressestimmen zu menschengemachtem Klimawandel
50% der Wissenschaftler haben noch den Mut zu widersprechen

 Klima- Messdaten Hohenpeissenberg 1780-2002
- neues Seite bei MM-Physik mit Download
so wird statistisch betrogen!

Bending the Hockey Stick
Mann korrigierte nun seine Datensätze! Nature
Der Kritiker sieht das jetzt so... 
Juli 2004
Vergleichen Sie einfach mit mit der
Fieberkurve !

Broken Hockey Stick!
 bei J. Daly, AU
Das Hauptargument der IPCC in den letzten Jahren - ein Kunstfehler?
auch neue russische, chinesische und Ergebnisse finden
Kleine Eiszeit und Mittelalterliches Temperaturmaximum, die höher als das derzeitige Temperaturhoch lagen.

Verschwinden unpassende Daten im Papierkorb?
Kurz, die Hockey Kurve ist Vergangenheit!

Liest man dann gar noch, dass eines der alles entscheidenden Daten-Samples
aus den Ringen von nur einem Dutzend Bäumen - einer einzigen Art- gewonnen wurde,
die Daten nicht mal im weltweiten Baumringarchiv aufgenommen wurden,
 muss man den Kopf schüttelt.


Damit werden Zahlungen in viele Milliarden Euros ausgelöst?

Klimahandel - ein Unwort 2004!



Nein- mir ist das nicht egal!
Auch ich und meine Familie
müssen über Strompreise und Klimasteuern mitzahlen!

 



Der Wasserplanet  von Ernst-Georg Beck 2001-2003
Auf Schulniveau gehaltene vorzügliche Erklärung zur Klimawandel, CO2 uvam.

Er räumt mit dem Betrug des BUA, das CO2 als schädliches Gas in die Reihe der Giftgase einordnet auf. CO2 ist wie HOH lebensnotwendig für Kohlenstoffleben!

The Inconstant Sun NASA Feb 2003 
wie schon lange bei MM-Physik postuliert zeigen neueste NASA Satellitenmessungen die wichtige Rolle  der Sonne beim Erdklima.

Liegt die derzeitig kleine Erwärmung der Erdatmosphäre am schwindenden Magnetfeld?
Klimamodelle schlechter als ihr Ruf, Uni Giessen, 8. Juni 2002
weatheraction.com - kommerzielle längerfristige Wettervorhersagen - auf Solarbasis -- Klima ist das noch nicht!

Schmelzen unsere Eisberge?- nach allen Horrormeldungen sollte man es vermuten, aber es ist ganz anders
Kosmische Teilchenschauer als Grund für das Dinosauriersterben? - Uni Bonn, 4.6.2002
Kohlendioxid und Klima Vortrag von A. Alvensleben - schöne Zusammenfassung der Klimafakten
Strahlungsgesetz - Sonnenstrahlung und Erdtemperatur berechnen
Deutsche Kernreaktoren produzieren zur Zeit soviel Energie wie noch nie! -Weltrekorde 25. Februar 2002
Wer an die CO2 Katastrophe glaubt, müsste dies eigentlich begrüßen!

Die NASA-Daten wurden schon aktualisiert.
Falschmeldung Inselstaat Tuvalu - Tuvalu versinkt nicht! email vom 19.11..2001
Bonner entlocken Wolken ihre Geheimnisse Klimamodelle korrigieren? - Uni Bonn- 29. August 2001
View the President's Remarks - Video - Realplayer
Climate Change Review - Initial Report -US-Gov -download pdf
Schmelzen unsere Eisberge?- alternative Frage zum Umwelttag, 5. Juni.2001
Klima in historischen Zeiten
Die Auswahl an Links zu Seiten über "meine geliebte Erde" sollte objektiv sein, wird aber sicher von meiner Einstellung mit beeinflusst. Dabei kommt aber alle Welt in Form von Links zum Zuge und nicht nur die europäische Anschauung. Nach ein paar persönlichen Bemerkungen finden Sie in meiner Linksammlung wie in einem Warenhaus (nomen est omen) alle möglichen Meinungen, Tatsachen, Hypothesen, Theorien, Darstellungen und Gegendarstellungen. Die Bemerkungen meinerseits geben natürlich meine derzeitige Meinung wieder. Bei anderen Daten werde ich meine Darstellung korrigieren und schrittweise verbessern. Nur ist es evident, dass bei manchen "wissenschaftlichen Aussagen" der Wurm drinnen ist. Das fühlen die Bürger intuitiv, selbst wenn dem einfachen Mann keine CRAY Rechenanlage zur Seite steht.
Kritik, positive wie auch negative, halte ich für sehr fruchtbar und habe bereits auf sehr viele Zuschriften, mal so und mal anders neue Links und Schwerpunkte gesetzt.
Da ich selbst zu wenig Klimawissenschaftler bin, setze ich die Links auf wissenschaftliche Arbeiten, wie auf populärwissenschaftlich interessante Seiten.
Und natürlich : die skeptischen Seiten sind etwas stärker betont, da der klassische Treibhauseffekt mittlerweile (mehr oder weniger richtig, leider) in jedem Schulbuch steht und diese Seiten eben zum eigenen Nachdenken reizen sollen.
Und so wage ich zu prognostizieren (auch ohne CRAY) :

Im nächsten Jahr ist der El Nino- Effekt vorbei und falls keine größeren Vulkane ausbrechen werden, so werden unten genannte Zahlen nochmals halbiert - und man steht beim
global warming (wohl bemerkt dem anthropogenen, dem man- made)
bei einem Anstieg von 0,00 °C +- 0,25 °C.
Dank der aktiveren Sonne werden auf dem Gesamtkonto dann also 0,25 °C +- 0,25 °C stehen
und der Meeresspiegel wird sich um 15 cm erhöhen - jeweils auf 100 Jahre bezogen!
Warten wir den neuen IPCC Bericht im Jahr 2001 ab. Doch jetzt zum derzeitigen Stand:

Zunächst einige Links auf den Servern von MM- Physik:
Größenordnungen - Sonnenleistung versus Menschheitsleistung was immer man unter letzterem versteht - von Schulphysik
so habe ich mal angefangen, bei meinem Nachlernen in Sachen Global Warming
Aktuelles zur Klimaforschung
Sonnenwind und Erderwärmung zur Rolle der Sonne beim global warming, von Schulphysik
Strahlungsleistung, Energie- und Entropiehaushalt der Erde von Schulphysik
Saurer Regen... Heisse Luft? TV-Talkshow 19.Juni SWF3 - 3.Aug. 3SAT - u.a. mit Thüne, Schulphysik
Sonnenschirmeffekt versus Treibhauseffekt - mehr als eine Denksportaufgabe?
Gegenwärtiger Stand der Theorie der Klimaerwärmung global warming Fazit von Schulphysik
zum Einstieg in die Theorie der Strahlungsgesetze:
Maxwellsche Geschwindigkeits- Verteilung Artikel von Strutz DE bei MM-Physik
Strahlungsgesetze-Berechnung der Konstanten Artikel von Strutz DE bei MM-Physik
Ende der Klima-Posse in Sicht von H.Thieme - nachvollziehbare Argumente Kontra

Von Friis-Christensen, E., and K. Lassen, "Length of the solar cycle: An indicator of solar activity closely associated with climate," Science, 254, 698-700, 1991.

Dieses Bild wurde vom Stanford Solar Center übernommen und dokumentiert den Zusammenhang zwischen Sonnenaktivität und Klimaerwärmung in eindeutiger Weise.
Von 1860 bis 1990 nehmen beide Größen nahezu synchron zu.
Die UN geht von einer globalen Erwärmung um 0,46 Grad in diesem Jahrhundert aus, was aber durch die Lage der meisten Meß- Stationen in der Nähe großer Städte (deren Lokalklima stark durch Eigenexpansion bedingt ist) noch nicht abgesichert ist. Satellitenmessungen und Messungen in Polarregionen zeigen keine oder deutlich niedrigere Erwärmung. Bis zu 50% dieser 0,5 Grad also 0,25 Grad/100 Jahre gehen allerdings auf das Konto Mensch (mit seiner Industrie und Energie, seinen Kühen und Reisfeldern).
Neuere Ergebnisse zeigen allerdings nicht mehr diesen Zusammenhang zu eindeutig:
Solar-Terrestrial Physics dänemark

The Carbon Dioxide Thermometer and the cause of global warming Artikel von Calder -top!



Bild anklicken liefert Datensatz für EXCEL (microsoft)
Feb 2006

Trendanalyse : - 0,448 Grad pro Dekade 
 

 +0,129 Grad pro Dekade
 

Zwei Vulkanausbrüche erzeugten kurzfristige Erwärmungsspitzen
Dez 97 war der kälteste Monat seit 20 Jahren
Es ist ein Trend nach unten deutlich erkennbar
NASA/Marshall Physics and Astronomy 1997 - mit:
December 1997: Coldest Month on Record
kälter wird's - zumindest nicht wärmer!

Auf hundert Jahre hochzurechnen wäre ein Kunstfehler, den dies sind Messdaten und keine simulierten Daten.
Die Oberflächennahe Atmosphäre zeigt mit Ausnahme des El Nino- Ereignisses eine fast gleich bleibende Temperatur

Das passt nun alles leidlich zu den neueren Klimamodellen (zumindest seit die Aerosole berücksichtigt werden und man kräftig an den Parameterschrauben gedreht hat)

Neueste DATEN - bis Feb2006, Dank Spencer, NASA

NASA Messergebnisse für alle Teile
Wie kommt man zu diesen Daten?

THE GLOBAL CHANGE MASTER DIRECTORY
Live Access to Climate Data
NASA/MSFC Earth Science: Globally-Averaged Atmospheric Temperatures
Global Temperature Anomalies - java! Zeitraubende Angelegenheit- Vorsicht Laden abwarten!
ghcc.msfc.nasa-msu: Globally-Averaged Atmospheric Temperatures (Spencer, Christy)
Bei der letzten Adresse können Sie die Daten laden, mit denen ich obiges Diagramm erstellt habe. Ein nettes Schülerprojekt, Daten einfach an Excel o.ä. übergeben! Da man dann aber doch wieder etwas Arbeit hat (Punkt mit Komma konvertieren - für EXCEL DE usw) habe ich beide Graphiken mit Tabellen in ein Excel- Datei (13 kB !) gepackt und bei Anklicken des Bildes oben wird diese Datei geladen. Zur Auswertung benötigen Sie dann das übliche EXCEL von Win95 oder höher.

Genauere Regressionsanalyse sehen Sie online auch in meinem Artikel der Klimaflop?


Physiker sind oft eigenwillige Menschen, sie glauben nicht apriori alles, was man ihnen erzählt.
Nein- meist wollen sie "nachmessen" und die Aussagen verifizieren.
Ganz einfach ist es mit Klimadaten nicht, aber es gelingt mit einiger Übung,
selbst mit einem Klasse erwartungsvoller Jugendlicher im Rücken:
Wir holen uns die Daten mal selbst und werten die ASCII files mit einer Tabellenkalkulation,
z.B. EXCEL aus. Einfach den Datensatz importieren, EXCEL macht fast alles automatisch.
Dann beginnt die Offline- Arbeit und man erhält alle möglichen und letztlich auch die gewünschten Graphiken.
Interessant sind die mittleren (mean), weltweiten(global) Temperatur- Daten der letzten 50 bis 150 Jahre für den Download.
Die URLs sind nicht fest, daher müssen Sie selbst etwas suchen, aber Sie werden sehen:
Sie kommen immer wieder auf etwa (0,6 +- 0,4) Grad Celsius/100 Jahre!
Gehen Sie in eine Buchhandlung und zählen die Bücher über "Klimaerwärmung" und "Pyramidenmathematik" dann sehen Sie wie viele Leute mit der Unwissenheit anderer Geschäfte machen. Am ehrlichsten sind noch die ältesten Werke, andere pflegen mehr oder weniger abzuschreiben. Blättert man in diesen Werken, so findet man die berühmten exponentiellen Graphiken zur Katastrophe. Vergleicht man diese, so erkennt man, das die Modelle die Katastrophe immer weiter nach rechts in die Zukunft rücken - neue Modellrechnungen natürlich. Das Basisgesetz dabei ist: Rücke die Prognose jedes Jahr ein Jahr nach rechts- und niemand wird dich je zur Rede stellen können. Da scheint echt der Wurm drinnen zu sein. Ein Wurm ganz besonderer Art, der selbst an Würmern litt, die wiederum an Würmern litten (Ringelnatz hat das schöner formuliert). Aber die "unfehlbaren" Computerprogramme der Hochrechnungen können sich doch nicht irren? Dazu sollte man bedenken : ein Computer rechnet (bislang) immer nach dem Konzept, das man in ihn steckt. Wenn man Klimaerwärmung beweisen will, freut man sich doch wenn das auch der Computer herausbekommt und gibt dementsprechende Trendzusammenhänge ein. Diesem Kunstfehler kann sich niemand vollständig entziehen. Pläne, Prognosen, Hochrechnungen sollten sich, ständig rückgekoppelt mit allen Daten, verbessern. Das in diesem Zusammenhang die empirischen Daten (Ballon und Satellitenmessungen siehe oben) korrigiert werden ist wissenschaftlich, fraglich ist nur die Prämisse, durch Korrekturen der Empirie sich dem Modelle zu nähern. Umgekehrt sollte es sein. Die Modelle müssen solange variiert werden, bis sich die Empirie darin widerspiegelt.

 

Wenn dieses Feedback von Empirie auf Modellbildung fehlt, kann ich nur mit Bert Brecht sagen:

"der Mensch lebt durch den Kopf, sein Kopf...".

Auf amerikanisch : "The more we model, the worse our predictions get. So-lar, so good"

Oder sehen sie mal zu den Virtuellen Welten der modernen Magier wo ich ein paar bissige Worte zu den Simulationsmodellen gefunden habe.

Mindestens die Hälfte der Klimawissenschaftler sieht es doch mehr skeptisch:


Still Waiting For Greenhouse von J.L. Daly (verstorben) aus Australien, eine sehr umfangreiche Site
Klimadaten von diversen Stationen - da findet man Fakten und kann dann etwas mitreden.
Der Treibhauseffekt von Ernst-Georg Beck
klimawandel Neue Seite

Politisch und wissenschaftliche Gegenpositionen findet man z.B. bei
Sonnenaktivitaet und Klimadynamik wissenschaftlicher Artikel von Landscheidt (deutsch und englisch)
NESDIS Home Page - Umweltdaten - Satellitenmessungen Daten sind neutral
THE LEIPZIG DECLARATION ON GLOBAL CLIMATE CHANGE REVISITED
juncscience Querdenken in den Naturwissenschaften - Fällt nun der Himmel auf uns?

Allerdings sind z.Z. die amerikanische Server mehr dabei El Niño zu diskutieren. Sie sieht tatsächlich bedenklich aus, diese Störung des Klimas, aber es sieht auch nach Hochstilisieren einer neuen Katastrophenstimmung aus, kommt El Nino doch gerade rechtzeitig, da die Klimaerwärmung nicht mehr so schnell greift wie prognostiziert und selbst die Ozonlöcher sich gefüllt haben.( What is La Niña? PMEL/NOAA ist eine neue Seite zu dieser Thematik)

Suchen Sie doch mal Ozonlöcher bei NOAA aktuelle Ozonkarten aber achten Sie auf die Farben - rot bedeutet z.B. sehr ozonreich - momentan kommt es über der Antarktis wieder zum üblichen Herbstloch, während von Januar bis September die Situation deutlich entspannter war. Falls dieser Server momentan (abends geht er meistens!) nicht zugänglich ist, kann über die folgende Seite gesucht werden:
Ozon, Smog, Waldsterben bei MM-Physik extra Seite

National Climatic Data Center (NCDC) gutes Portal zu NOAA
The Global Climate Perspectives System (GCPS) ist ein gemeinsames Forschungs- Projekt zweier Institute des National Oceanic and Atmospheric Administration (NOAA). Die zwei Forschungsgruppen sind:
Das Global Climate Laboratory des National Climatic Data Center (NCDC/GCL) in Asheville, North Carolina und das
Climate Diagnostics Center (CDC) des Environmental Research Laboratory (ERL) in Boulder, Colorado.
Die Datensätze sind realistisch, allerdings muss man manchmal zwischen den Zeilen lesen.

The Science & Environmental Policy Project Skeptiker Pages

Die Größenordnungen zwischen Menschenwerk und "Geo"- Werk sollte unbedingt quantitativ differenziert werden. Rein qualitatives Denken führt oft zu Fehlannahmen, besonders wenn es um die Wechselwirkung Mensch - Erde geht. Zur Diskussion habe ich auch panik- machende Links und andere Alternativen zur Kontrastbildung mit aufgenommen. Nur die detaillierte und breite Information hilft Spreu von Weizen zu trennen.
Warnen muss man aber auch vor arg gewagten Hochrechnungen: Viele wissenschaftliche Aufzeichnungen beginnen erst im 20. Jahrhundert, werden aber auf mittel- und langfristige Aussagen hoch geredet und weniger hochgerechnet. Musterbeispiel ist der Populationsfaktor, und das angeblich exponentielle Wachstum der Erdbevölkerung. Schon eine einfache logistische Wachstumsfunktion beschreibt dies weit besser und erklärt recht einfach die momentane Stagnation des Weltbevölkerungswachstums. Mit weniger Menschen, Kühen und Reisfeldern ( Fleischversorgung- Methanerzeugung) in den Ausgangsbedingungen sieht so manche Hochrechnung anders aus. Daher gewinnen historische Untersuchungen, die wenigstens ein paar Vergleichsdaten aus den Jahrtausenden vor unserer Zeit ergeben sollen, immer mehr an Bedeutung. Dazu kommt der Urban-Effekt bei den Messdaten:
Viele der historischen Klima-Messstationen waren um 1900 am Stadtrand positioniert. Die Städte wuchsen und heute liegen die Stationen in der Stadt.
Die Nasa hat zwischen Städten und Umland Temperaturunterschiede von 1-5 Grad Celsius gemessen. Daher müssen Messdaten korrigiert werden, was mehr oder weniger gut gemacht wurde. Ein heikles Thema.

SEPP IPCC Controversy Page against global warming hysteria (Singer)
Neue Solidarität eine Zeitschrift mit skeptischen Grundzügen hat eine Reihe von interessanten Artikeln ins Netz gestellt:
Eine politisch nicht korrekte Sicht der Klimaänderung zu N. Calder's Referat im MPI für Extraterrestrische Physik in Garching
Politikforum.de : Ist CO2 ein Giftgas?
... nach dem hochgelobten Zukunfts - Club of Rom, der 1960-70 Schlagzeilen machte, wäre die Welt schon 2000 im Umweltmüll erstickt. Die Wälder wären nur noch braune Stümpfe...
nein die Wälder sind auch heute noch grün.


Klimadiskussion

Das Kyoto- Papier der UN zur Senkung der menschlichen CO2 Emissionen will damit die leichte globale Erwärmung verhindern. Warum sollte dies verhindert oder zumindest  besser überdacht werden?
1) Die zugrunde liegende wissenschaftlichen Thesen sind mangelhaft abgesichert und werden kontrovers diskutiert.
2) Die Kosten sind volkswirtschaftlich, auch global betrachtet, riesig, astronomisch.
3) Der vorhergesagte Effekt von 0,02 Grad Celsius bis 2050 muss ohne größere "Kühl"- Wirkung bleiben.
4) Die Überlastung unserer globalen Wirtschaftssysteme mit solche Ausgaben wird gravierende Folgen für das Wohlergehen aller Völker und deren Freiheit nach sich ziehen.

Es gibt weit dringlichere Probleme die wir mit solchen Riesensummen lösen könnten. Deshalb all diese Seiten! PK

In meiner Jugend waren die Atombombentests an allem schuld, ob Schnee, Regen oder Dürreperioden! Heute, scheint mir, wird die Technik generell zur Verantwortung gezogen, obwohl die Technik keine selbst handelnde Person ist. Nicht das Messer ist an sich tödlich, erst der Mörder macht es zum schlechten Instrument. Letztlich sind es auch nicht die verstopften Filter der Umwälzpumpe, die das Kleinklima eines Aquariums kippen lässt, sondern ein Übermaß an Fischen schlechthin. Wo 5 bis 10 Fische leben können, wird es für 20 Fische bedenklich und 50 Fische reduzieren sich von selbst auf ein Mittelmaß, wenn es nicht zur Katastrophe kommt und kein Fisch überlebt. In meiner Jugend war die Luft im Winter russdurchsetzt, der Schnee war obenauf schwarz, Russpartikelchen der Kohlelokomotive (ich war Fahrschüler) verursachten unangenehme Augenverletzungen, man wurde schmutzig im Schnee. Heute sind es freilich andere bedenkliche Stoffe, aber ganz so dreckig geht es nicht mehr zu. Aber wieder zur Gegenwart mit ein paar pragmatischen Worten:

Das Leben ist bisweilen eben lebensgefährlich!

Martin Luther:
"und selbst wenn ich wüsste, dass morgen die Welt untergeht, würde ich heute noch ein Bäumchen pflanzen"

heute ist das
Bundesumweltamt politisch stark an der Klimapolitik interessiert

Klimaänderungen weltweit (Datensammlung) Bundesumweltamt - eine feste Position
teilweise im Widerspruch mit der Meinung der deutschen Mitarbeiter im ICCP der UN (weltweite Klima Zentralstelle)
die mit der wissenschaftlichen Neu- Erkenntnissen ihre Aussagen dynamisiert.
FAQ Skeptiker fragen Wissenschaftler antworten das FAQ von anderen Wissenschaftlern

www.realclimate.org Diskussionsrunde

Kommentar MM-Physik:
durchaus seriöse, offizielle und damit etwas festgefahrene Site, der man weitgehend glauben darf. Als einzige Informations-Quelle sind diese Zeilen wohl aber doch etwas zu einseitig für einen anthropogenen Treibhauseffekt, der wissenschaftlich eben noch nicht definitiv bewiesen ist. Auch ansonsten werden die Argumente nicht wissenschaftlich belegt, passende und publikumswirksame Gegenargumenten herangezogen, wie sie in gleicher Weise auch bei nicht wissenschaftlichen Artikeln der Gegenseite zu finden sind. Nicht deutlich wird, auch wenn es erwähnt wird, dass bei allem pro und kontra bisher eben keine nennenswerte Temperatur- und Meeresspiegelerhöhung stattgefunden hat und dass der Nachweis menschlicher Ursachen für diese minimalen Änderungen sehr fragwürdig ist.
Man hatte die amtlichen Postulate zwar mal Diskussionsthesen genannt - heute sucht man vergeblich nach Leserbriefen, verantwortlichen Personen - vergebens, es ist eben so!
Und trotzdem zur Basisinformation ganz gut Willkommen beim Umweltbundesamt !

Einseitige Übertreibung hat einen großen Nachteil : "kommt's dann wirklich mal dick, brennt irgendwann das Haus mal tatsächlich" dann kommt wie im Märchen niemand mehr zum löschen, denn jeder sagt sich "die haben schon wieder übertrieben" - "wer einmal lügt, dem glaubt man nicht" heißt es im deutschen (russischen) Märchen.

Schulversuche zum Treibhauseffekt von Morgenstern --- wenn der Lehrer den Treibhauseffekt nicht versteht ist es schlecht
die Versuche belegen alles Mögliche zur Wärmelehre nur eben nicht den Treibhauseffekt, mag man Gegner oder Anhänger einer CO2 induzierten Erderwärmung sein oder nicht. So einfach ist es auch wieder nicht und Betrug am Schüler.

Früher sprach man bei Theorien sehr lange von Theorien und erst weltweit bestätigte Theorien kamen in den Schulen zum Tragen. Heute werden fragwürdige und bestenfalls schwach wahrscheinliche Thesen als zu lernende Wahrheiten verkauft - damit fing mein ganzes Interesse an diesem Thema an.

Immer mehr Menschen sterben an Alterskrankheiten! Warum wohl?
Scientists say there is no evidence of catastrophic man-made global warming
There Are Bigger Environmental Fish to Fry Than Anthropogenic CO2
2001 OZONE HOLE ABOUT THE SAME SIZE AS PAST THREE YEARS
Marum - News a r u m - Presse neue Erkenntnisse über historische Klimaschwankungen rücken einen anthropischen Einfluß auf das Klima ins rechte Licht, nämlich als fast vernachlässigbar. Da zeichnen sich lange vor Kohleförderung Klima-Perioden ab die wesentlich stärker wirken.
Eine wissenschaftliche Tagung Mitte Oktober in Delmenhorst.
Man traut sich wieder der Sonne den Haupteffekt an Klimavariabilitäten zuzuordnen!

BMBF - Deutsches Ministerium - Umwelt/Klima
FIZ Karlsruhe
Zentrales Umwelt- und KlimaDaten- MetaInformationsSystem  ZUDIS
Global Temperature Anomalies
NASA/MSFC Earth Science: Globally-Averaged Atmospheric Temperatures
Global Hydrology and Climate Center
Deutschen Klimarechenzentrum in Hamburg
Bad Meteorology - weitverbreitete Kunstfehler
Bayerischer Klimaforschungsverbund BayFORKLIM umfangreiche Sammlung
Stadtklima - Urban Cimate Freiburg u.a. mit
A. Matzarakis - Luftreinhaltung, Stadtklima, Medizinische Aspekte des Wetters
PIK Potsdamer Klimaforschung - Zentrum (mittelfristige und langfristige Klimaänderungen)
Aspekte zur Klimakatastrophe eine fundierte Abhandlung von Dr. Baier top5%
Department of Atmospheric Sciences Uni Illinois - alle aktuellen Daten
Alfred Wegener Institut Geophysikalische Forschung, Wissenschaftlicher Beirat in Deutschland, man muss sich über Iglo- Bilder (hot-bild?) und wenig Infos zu den Dokumenten durchhangeln
European Science & Environment Foundation
Global Warming and the Sun (Stanford University) wird immer stärker akzeptiert : 50% der Erwärmung sind solar- gemacht
SEPP Press Releases
More Than 15,000 Scientists Protest Kyoto Accord; Speak Out Against Global Warming Myth
SEPP News Release: 1997 Registers on the Cool Side, According to Satellite Global Temperature Data
United Nations Environment Programme
Climatic Research Unit home page
UCARweb
Climate and Global Dynamics
Satellite versus Surface Estimates of Air Temperature since 1979
Der Treibhauseffekt von Ernst-Georg Beck Global Temperature Anomalies
Global Temperature Anomalies - Temperaturentwicklung weltweit - seit 1979

 

Deutschsprachige Diskussion - skeptisch und weniger skeptisch

(Viele konservative Elemente, blau - schwarz auf grün, denn es geht um die Biosphäre)
Es wird jeweils ein neuer Browser eröffnet, diesen einfach schließen um zu mm-physik zurückzukehren.

GlobaleErwärmung- ein unerledigtes Geschäft Prof. Singer
Dr. Thomas Goppel: Umweltschutz ist Teil der Lebensqualität und der Attraktivität eines Standorts
Dr. Thomas Goppel: Vorstoß zur Internationalen Förderung unserer Umwelttechnik
Dr. Thomas Goppel: Umweltschutz mit der Wirtschaft, nie gegen sie
Umweltpakt - Modell für Deutschland
Edmund Stoiber: Die ökologische Wohlstandsgesellschaft der Zukunft
Joachim C. Schmidtke: Öko-Audit in Bayern - ein Gütesiegel
Angela Merkel: Haftungsrecht statt Ordnungsrecht - Mehr Arbeitsplätze durch Ökologie
Angelika Merkel: Über das Buch von Dirk Maxeiner und Michael Miersch "Öko-Optimismus"
Ist der Treibhauseffekt wirklich auf menschlichen Einfluss zurückzuführen? Zweifel sind angebracht
Die »Klimakatastrophe« - Gefahr oder bloß neue Geldquelle?
"Globale Erwärmung" - ein unerledigtes Geschäft
Prof. Dr. Helmut Metzner: Die Klimakatastrophe - Gefahr oder bloß neue Geldquelle?
EPOCHE-und Umwelt-Technikreport: Unsere Luft wird sauberer
Epoche und Umwelt: Der Auto-Antrieb der Zukunft - bald ein Export-Schlager
Öko-Optimismus: Kultur und Natur sind keine Gegensätze - Der Zustand unserer Wälder ist besser, als die Massenmedien wahrhaben
Zeit - Fragen
Bis Methan "klimarelevant" wird, sind wir längst tot!

Die Launische Sonne - The Manic Sun ein Buch von Nigel Calder -auch in deutsch!
The Carbon Dioxide Thermometer and the cause of global warming Artikel von Calder -top!
Reaktionen auf Calder's CO2 Thermometer N. Calder antwortet

Sonnenaktivitaet dominiert bei der Klimadynamik wissenschaftlicher Artikel von Landscheidt (deutsch/englisch)
Klima- Flop des IPCC Kohlenstoff- Modell, Artikel von P. Dietze, DE
Die Klimakatastrophe - ein spektroskopisches Artefakt?Messung und Auswertung von Dr. Heinz Hug, DE
Klimalüge ? - ein Buch von M.J.W.Müller- der seriöse Klassiker unter den Kontra- Büchern, rezensiert von Dipl.-Ing.P.Dietze
Der "Treibhaus- Schwindel" ein Buch von Dr. Thüne - der ehemalige bekannte ZDF Wettermoderator und jetzige Fachreferent in einem deutschen Umweltministerium sieht alles ganz anders - allerdings physikalisch doch etwas fragwürdig.
Welcome to PIK Potsdamer Klima Institut - Mit Pressestelle und aktuellen Berichten -
Umweltstiftung WWF-Deutschland m.M. : Geld hilf der Natur nicht immer, den Verteiler aber sehr wohl
GeoForschungsZentrum Potsdam, Germany
Aufgabenbereich 2: Physik des Erdkörpers und Desasterforschung
Simulationsversuche, die alles mögliche darstellen, nur nicht den Treibhauseffekt! So sollte man die Jugend nicht abfüttern.
Klimalüge ? - ein Buch von M.J.W.Müller- der seriöse Klassiker unter den Contra- Büchern, rezensiert von Dipl.-Ing.P.Dietze
MPI - Meteorologie - bietet für Einsteiger gute Infos - ist aber auf human made festgefahren
 


The holy office of modern science
Catastrophism mit vielen alternativen Theorien und weiteren Links topp !
Größenordnungen - Sonnenleistung versus Menschheitsleistung was immer man unter letzterem versteht - von Schulphysik
Strahlungsleistung, Energie- und Entropiehaushalt der Erde von Schulphysik
Gegenwärtiger Stand der Theorie der Klimaerwärmung global warming fazit von Schulphysik
Sonnenschirmeffekt versus Treibhauseffekt - mehr als eine Denksportaufgabe? Es ist wohl für global denkende Wissenschaftler zu primitiv sich mit solchen kindischen Fragen zu beschäftigen - bislang wenig Resonanz!
Sonnenwind und Erderwärmung zur Rolle der Sonne beim global warming, von Schulphysik
The Carbon Dioxide Thermometer and the cause of global warming Artikel von Calder -top! Nigel Calder erhielt grosse Resonanz - Diskussion mit pro und Contra in Dalys Forum

Näherliegende Gesundheitsrisiken in unserer Umwelt, wenn man mal lokal und nicht global denkt:
Deutsches Medizin Forum fast alles zur Medizin - Top Seite
Disposal of oiled beach materials - mich wundert nur, wie langlebig das Zeug sein kann - verwehrt es doch für Jahre den Strandzugang für die Spezies Mensch, die allerdings dank Herdentrieb und Sonnenölen (aktiviert durch UV-Filter Addita) manchmal noch größeren Schaden anrichtet.
Tropischer Regenwald in Gefahr - extra-Seite bei MM-Physik - eine echte Umweltproblematik
Discovery Online, The Skinny On... Peanut Butter and Nuclear Power - nicht schlecht gemacht
Mehr zu El Nino auf der Geophysik-Site - Ozeanographie
Aktuelles zur Klimaforschung
 

Lernen aus der Geschichte? Warum nicht?
Früher verbrannte man Hexen bei heißen Dürreperioden und heute ist wieder der Mensch schuld - nein der Andere, die Ölindustrie, die ... bösen eben.

KHZ-Klima in historischen Zeiten
www.klimageschichte.de 1500 bis 1800 n.Chr, umfangreiche wissenschaftliche Datensammlung Hauptthema das Maunderminimum
www.klimaentwicklung.de nette leicht lesbare Darstellung

Zwei ausführliche Fachbücher, die begeistern, wann konnte man den Rhein zu Fuß überqueren,
wann suchten Heuschrecken Mitteleuropa heim, wann war es extrem heiß oder extrem kalt,
welche Naturkatastrophen wurden registriert:
Klimageschichte Mitteleuropas von Rüdiger Glaser,  Amazon Buch
Wetternachhersage - 500 Jahre Klimavariationen und Naturkatastrophen von Christian Pfister, Amazon Buch

Milankowitsch und Eiszeiten
KHZ-Klima in historischen Zeiten
Sonne
Sonne- Erde- Wechselwirkungen
Die Erde wird grüner, CO2 ist kein Giftgas!
Aktuelles zur Klimaforschung

Newsgroups Plus-Minus
groups.yahoo.com/group/climatesceptics/
groups.yahoo.com/group/climate-change/

TEIL 1

TEIL 2

 

Global warming - bei MM-Physik
 

Geophysik
Geologie

Klima
Wechsel?

Ozon
Waldsterben

 Umwelt
Energie

Science
Nat-W.

 Wetter
Meteorologie

 Energie
Versorgung

Karten
Atlanten

Medizin
und Physik

Home

 

Mechanik Akustik Elektrik Optik Quanten Kerne Relativität Konstanten
Gravitation Rotation Wellen Geophysik Klima science Medizin Verkehr

Interaktiv-JAVA

Experimente

Online-Kurs 

Schule

Institute

Museen

news

topten

Geschichte Physiker MSR jufo Philosophie Programme Magic Elektronik
Physlets Versuche Aufgaben Didaktik Literatur Kontakt Neues

Sucher

Programme Schülerhilfen scripten  Pisa Lehrmittel Projekte Gott Sintflut
Kosmologie Planeten Sterne Galaxien Raumwetter Wetter Surftipp Energie
Astronomie Mathematik Analysis Algebra Geometrie Statistik Aktuelles homepage


WWW.SCHULPHYSIK.DE

www.physiker.com
MM-Physik-ZUM
MM-Physik-Würzburg-Online

30. Mai 2006 © Schulphysik - privat

Impressum - Disclaimer - Awards