Umweltsünder und Zertifikatsmakler
Jeder will eine grüne Umwelt


In Deutschland ist man schon lange bemüht Umweltschutz zu betreiben.
Wir (meine Nachkriegsgeneration) sahen die verrauchten Dörfer um das Kölner Braunkohlerevier, notierten saueren Regen usw. Politiker aller Parteien, der Bund Naturschutz sorgten für Abhilfe und das bereits 1968. Filter beseitigten dieses Problem weitgehend. Natürlich filtert ein Filter nie 100% ig - sonst wäre ja auch kein Kaffee mehr im Output.

Der Wald stirbt in Deutschland nicht (aus).

Heute 2003 hat die Natur den Spiegel von 1978 widerlegt:
"Horrorbild einer Familie die 2000 zwischen abgestorbenen Baumruinen ihren Sonntagsausflug macht".

Dank der solaren Erwärmung geben die Weltmeere CO2 frei
(wie bei einer Flasche Mineralwasser)
womit der Wald weltweit 5-15% besser wächst

In Eurasien grünt es, selbst die
Wüsten werden kleiner und der
Regenwald in Südamerika
gedeiht
- trotz intensiver Nutzung

auch so ein Märchen,
das Sterben des Regenwalds.
Carbon in Amazon Forests - pdf
(Einige Wissenschaftler und Brasilianer
sehen  es ganz anders.)

Quelle: Bild und Text NASA

In Zeil am Main wuchert 2003
die Natur um die Zuckerfabrik.


Diese wird Stück für Stück in Südrussland wieder aufgebaut.


Bei uns bleiben nur die
Arbeitslosen.




Bild: Schulphysik

Glaubt ab und zu euren eigenen Augen!


Bleiben wir kurz beim Main und Hochwasser.
Solche Wetterereignisse werden ja auch dem Menschen in die Schuhe geschoben.
Wahr ist vielmehr, dass es in früheren Jahrhunderten,
ohne Auto- und Industrieabgasen  fast noch schlimmere Hochwasser gab.



Klaus Öllerer -
www.oellerer.net/klima1  Quelle:  FOCUS 2002.34

Dasselbe gilt übrigens auch für Hurrikans, die gegenwärtig an Stärke seit 50 Jahren leicht abnehmen.
NASA

Die versicherten Schäden nehmen natürlich zu, da sich dank der Werbung der Versicherungen sich immer mehr Menschen versichern lassen. Das muss man dabei trennen!
 

Es gibt Natur- Katastrophen, Kriege und andere böse Zeiten.
Die Klimaänderungen sind relativ klein und man kann handeln. Sollten demnächst 4000 Millionen Chinesen Auto fahren hat dies natürlich Auswirkungen.
In Vietnam fahren Millionen von Mopeds, bei boomender Wirtschaft (20-30 %).

Ich sehe nicht ein solchen "Entwicklungsländern" so genannte Klimazertifikate abzukaufen.
Da kaufen sich bereits wieder die großen Mineralölkonzerne ein
und ich habe den Verdacht, dass dieser Klimahandel nur wenigen nützt.


Wem nützt die Panikmache?

Unabhängig könnte da die Gruppe russischer Forscher unter Akademiemitglied Kondratyev
die viele, viel arktische Messungen von 1959(!)-2000 zusammenfassten und bewerteten: .

"Die Luft in der Troposphäre  gleicht sich vertikal aus und
es gibt es keine globalen Änderungen der Erdatmosphäre"

Kondratyev,
St. Petersburg - Nov 18, 2003 in spacedaily Nov 03

Kyoto ist in den USA, Russland und China fast gestorben!

Was soll eine Änderung für viele Milliarden Euro der Deutschen,
die dann nur etwa 0,005 Grad weltweit ändert, wenn überhaupt?
Selbst wenn man daran glaubt : Michael Kohlhaas lässt grüssen!



Der Mensch hält Eiszeiten und Warmzeiten aus.
Er kann sich anziehen und bekleiden, und so viel kompensieren.



PROGNOSE
Zuletzt eine Prognose von Dr. Landscheidt, Sonnen- und Klimaexperte

"Die Sonne wird um das Jahr 2030 herum einen Tiefpunkt ihrer Aktivität wie zur Zeit des Maunder- Minimums erreichen, der mit einer neuen Kleinen Eiszeit einhergeht, deren Vorläufer schon in den nächsten 20 Jahren zu spüren sein werden."

Er sagte El-Ninos, Dürre in den USA, Hochwasserwelle usw.
auf Grund seinen astrophysikalischen Theorien vorher,
was deutlich für die Modelle spricht.


Die kommenden Jahre werden Kindern mehr Freude machen


click mich!