Gezeiten auf der Erde
Der Mond als Ursache der Gezeiten umkreist die Erde in 27,3 Tagen ( rund ein Monat ). Dabei ist immer ein Flutberg (blau) in Richtung des Mondes ausgerichtet, da hier die Mondanziehung etwas stärker als im Mittel wirkt. Der zweite Flutberg gegenüber der Mondrichtung entsteht durch Verstärkung der Zentrifugalkraft im rotierenden Erde Mond System.

1. Drehung um den gemeinsamen Schwerpunkt (Hantelmodell)

 


2. Erdrotation innerhalb der Drehung des Erde-Mond-Systems

Versuche den Abstand zwischen Ebbe und Flut zu messen. Zeit läuft in Tagen.
Die "normale" grüne Erde mit einem roten Beobachter in rotiert täglich einmal um sich selbst. Dabei durcheilt der Beobachter (roter Punkt) zweimal in 24 Stunden die Flutberge. Nach dem RESET ist der Beobachter gerade unter dem Flutberg. Mit der STEP Taste kann leicht ein Tag durchlaufen werden (Zeitanzeige in Tagen)
.
Doch Vorsicht, genauere Erklärung bei Donald Simanek

Inneres Planetensystem Konjunktion, Elongation und andere Aspekte
Kopernikus, helio- und geozentrisches Weltbild
Marsschleifen
Gezeiten - Tides
Mondbahn um Sonne und Erde
Schubse die Erde auf Kreisbahn
Kreisbahn und Fluchtbahn energetisch
Kreisbahn und Fluchtbahn Ort-Zeit
Planet im gebundenen und freien Zustand
Newtons Berg
Schuss um die Erde
Auf dem Planetoiden des Kleinen Prinzen
Hohmann- Bahn Erde-Jupiter

Einfache Dreikörperbahnen
Planetenbahnen numerisch
Bahnen bei kleinerem Massenverhältnis- Mitbewegung

Physlet Menu bei MM-Physik

 

Davidson College Physlet Archive
Physlet by  W. Christian
Javascript by Schulphysik
23. Oktober 2002

JAVA
Kreisbahnen
bei MM-Physik