baue mit LINSENSYSTEM Galileisches Fernrohr..



Nehmen wir an, Sie wollen den Strahlenverlauf durch ein Galileisches Fernrohr mit dem Applet zeigen:

  1. Verschieben Sie den dicken roten Punkt links von (i) ca. 10-12 cm nach rechts und ca. 3-4 cm nach oben.


  2. Verschieben Sie i_T auf die optische Achse (also auf i_S).


  3. Verschieben Sie i_Tli auch auf die optische Achse, aber möglichst nahe an den linken Rand des Applets (dabei darf ii_T nicht verschwinden !).


  4. Verschieben Sie die Schieberegler wie folgt:
      für (i) (links): n1 = 1 (Luft); Radius = 13.7 cm; n2 = 1.5 (Glas)
      für (ii) (rechts): n1 = 1 (Luft); Radius = -5.4 cm; n2 = 1.5 (Glas)


  5. Verschieben Sie den Punkt ii_M so weit, bis "Mittelpunkt_i zu Mittelpunkt_ii" (unter "SYSTEM") den Wert 10.8 cm annimmt (aber ii_T im Auge behalten !)


  6. Jetzt haben Sie ein Galileisches Fernrohr konstruiert. Es fehlt nur noch das Licht, das dies auch beweist: Verschieben Sie i_T und i_Tli so, dass der einfallende Lichtstrahl möglichst parallel zur optischen Achse einfällt, d.h. dass die objektseitige Schnittweite ("Schnittweite links" unter "BILD") möglichst groß, also einige Meter, vom Scheitelpunkt entfernt sein muss (mit "unendlich" lässt sich nicht so schön rechnen - deshalb die Lösung mit "einigen Metern").


  7. Verfolgen Sie jetzt den Strahl durch die beiden Flächen. Wenn Sie alles korrekt durchgeführt haben, sollte jetzt rechts auch ein zur optischen Achse paralleler Strahl aus dem System herauskommen, wobei der Abstand zur optischen Achse (3. Wert von oben unter "FLÄCHE") bei (i) größer als der bei (ii) sein muss.