Finanzen

28. Mai 2006 © Schulphysik">email: Schulphysik

 

Girokonto

Girokonto

Erst seit ca. 50 Jahren besitzt ein Großteil der deutschen Bevölkerung ein Girokonto, denn erst seit ca. 1960 ist es üblich, das Gehalt auf ein Konto zu überweisen. Davor wurde das Gehalt bar ausgezahlt. Das Wort Girokonto wird vom italienischen Wort “Giro”, welches auf Deutsch “Kreislauf” bedeutet, abgeleitet.

Vorteile eines Girokontos

Der große Vorteil eines Girokontos besteht darin, dass der Zahlungsverkehr bargeldlos erfolgen kann. Das Gehalt oder auch das Taschengeld wird auf ein Girokonto überwiesen. Von der Bank erhält der Kunde eine EC-Karte und zusätzlich eine PIN. Die PIN muss geheim gehalten werden und sollte niemals zusammen mit der EC-Karte aufbewahrt werden. Mit dieser EC-Karte kann der Bankkunde jederzeit am Bankautomaten, auch wenn die Bank geschlossen hat, Geld abheben.

Onlinebanking

Viele Banken bieten dem Kunden zusätzlich ein Onlinebanking an. Zum Onlinebanking erhält der Kunde eine zusätzliche PIN und einen so genannten TAN-Block. Mit der Kontonummer und der PIN kann sich der Kunde jederzeit auf der Homepage der Bank einloggen. Man hat sofort einen Überblick über sein Guthaben und die erfolgten Abbuchungen oder Eingänge. Auch kann der Kunde online Überweisungen tätigen. Dazu benötigt er eine Nummer aus dem TAN-Block. Im Grunde ist es sehr einfach, da jeder Schritt von den Banken erklärt wird. Das Ausfüllen von Überweisungsformularen, die bei der Bank abgegeben werden müssen, entfällt.

Konten für Schüler und Studenten

Selbst Schüler und Studenten können heute ein Girokonto eröffnen. Allerdings sind zur Eröffnung eines Kontos die Unterschriften der Eltern oder der Erziehungsberechtigten erforderlich, sofern der Schüler noch keine 18 Jahre alt ist. Viele Banken bieten den Schülern und Studenten ein kostenfreies Girokonto an. Die laufenden Kontogebühren müssen nicht gezahlt werden und auch die Kosten für eine EC-Karte entfallen. Allerdings gilt diese Kostenbefreiung nur bis zum Ende der Ausbildung oder des Studiums, maximal bis zum 27. Geburtstag. Einige Banken bieten bei regelmäßigem Gehaltseingang ein kostenfreies Girokonto an. Die EC-Karte ist dann allerdings gebührenpflichtig, sie kostet zwischen € 5,00 bis € 10,00 jährlich, je nachdem, bei welcher Bank sich das Konto befindet.

Es gibt zwei Formen von Girokonten zum Einen ein kostenloses Girokonto und zum Anderen ein kostenpflichtiges Girokonto. Es lohnt sich deshalb sein Augenmerk auf verschiedene Banken zu legen, denn man durch umfangreiche Recherche sowie angebotene Vergleiche einiges an Geld sparen.

Tagesgeld

Festgeld

Kreditkarte

Kredit ohne Schufa

Girokonto
Autoversicherung Riesterrente Private Krankenversicherung Krankenzusatzversicherung Sofortkredit
Bildungskredit Zahnzusatzversicherung PKV-Ombudsmann Wechsel in die PKV private Energieversorung
KfZ Versicherung Vorteile der PKV Nachteile der PKV Krankenhaus-Zusatzversicherung Autoversicherung online?
Wechsel KfZ Versicherung Voll und Teilkasko ADAC Versicherungen Sofortkredit für Selbstständige Wechsel in die GKV
Pflegeversicherung PKV Beiträge im Alter Vorteile Zahnzusatzverisicherung Autoversicherung kündigen LKW-Versicherung

Statistik, Award, Impressum
Besucher ab 17. Juni 1996

 

Mechanik Akustik Elektrik Optik Quanten Kerne Relativität Konstanten
Gravitation Rotation Wellen Geophysik Klima science Medizin Verkehr

Interaktiv-JAVA

Experimente

Online-Kurs 

Schule

Institute

Museen

news

topten

Geschichte Physiker MSR jufo Philosophie Programme Magic Elektronik
Physlets Versuche Aufgaben Didaktik Literatur Kontakt Neues

Sucher

Programme Schülerhilfen scripten  Pisa Lehrmittel Projekte Gott Sintflut
Kosmologie Planeten Sterne Galaxien Raumwetter Wetter Surftipp Energie
Astronomie Mathematik Analysis Algebra Geometrie Statistik Aktuelles homepage


WWW.SCHULPHYSIK.DE

www.physiker.com
MM-Physik-ZUM
MM-Physik-Würzburg-Online

28. Mai 2006 © Schulphysik - privat

Impressum - Disclaimer - Awards