Kernenergie - Aktuell

25. Februar 2002 © Schulphysik">email: Schulphysik

nuclear
J
physics

Aktuelle Pressemeldung vom Deutschen Atomform übernommen:
FAKTEN

Das DEUTSCHES ATOMFORUM E.V. Berlin meldet am 25.02.2002

2001 Kernenergierekordjahr für Deutschland

Acht Anlagen unter den internationalen Top Ten

Im Jahr 2001 haben die deutschen Kernkraftwerke neue Produktionsrekorde aufgestellt:

Die CO2-frei erzeugte Strommenge stieg auf einen bislang nie erreichten Wert (insgesamt 171,3 Mrd. Kilowattstunden)

und auch im internationalen Vergleich wurden frühere Rekordmarken gebrochen. So belegten unter den zehn leistungsstärksten Kernkraftwerken in der weltweiten Erzeugungsbilanz im vergangenen Jahr insgesamt acht deutsche Reaktoren die Plätze eins bis sieben und neun. Zum dritten Mal in Folge wurde das Kernkraftwerk Isar-2 im Jahr 2001 Weltmeister in der Stromproduktion mit einer Erzeugung von 12,4 Milliarden Kilowattstunden (kWh).

Unter den 31 Kernenergie nutzenden Nationen der Erde produzierte Deutschland mit der vergleichsweise niedrigen Zahl von 19 Reaktoren die vierthöchste Strommenge hinter den USA, Frankreich und Japan. Das Deutsche Atomforum e. V. (DAtF) wertet dies als weiteren Beweis für den sicheren und zuverlässigen Betrieb der deutschen Kernkraftwerke. Die Bundesrepublik besitzt sehr viel Know-how auf dem Kerntechniksektor. Nicht umsonst werden die Top Ten von Kernkraftwerken dominiert, die von deutschen Firmen geplant und hergestellt worden sind. Dieses Fachwissen darf nicht verloren gehen, wenn Deutschland auch in Zukunft seinen Einfluss auf dem nuklearen Sektor behalten möchte.

Top Ten 2001

Land Kernkraftwerk Hersteller Bruttoleistung MW Bruttostromerzeugung Mrd. kWh
Deutschland Isar-2 Siemens 1 475 12,40
Deutschland Brokdorf Siemens 1 440 11,79
Deutschland Grohnde Siemens 1 430 11,56
Deutschland Emsland Siemens 1 400 11,53
Deutschland Unterweser Siemens 1 410 11,21
Deutschland Neckar-2 Siemens 1 365 11,17
Deutschland Grafenrheinfeld Siemens 1 345 11,15
USA South Texas-1 Westinghouse 1 315 10,80
Deutschland Grundremmingen-B Siemens 1 344 10,78
USA Byron-1 Westinghouse 1 242 10,75

Gelesen bei http://WWW.KERNENERGIE.DE - Deutsces Atomforum E-Mail: presse@datf.de
Weiterführende Statistiken können beim DAtF (Fax +49 30 288805-20 oder ) angefordert werden.
Verwendet wurden u. a. Angaben des Informationsdienstes "platts Nucleonics Week",
McGraw-Hill Companies Inc.

 

Kommentar von MM-Physik:
Eigenartig! Die Presse redet von alternativen Energien im Prozentbereich,
der Staat subventioniert, l
eben tun wir allerdings mit der Energie aus ganz anderen Quellen!
.
Die Kernreaktoren produzieren 2001/2002
soviel Energie wie noch nie!


Und zwar CO2 freie Energie!!
Das sind produzierte Energiemengen für einige Milliarden Mark!

Noch laufen Sie, und das im Rekord!

Was wird da eigentlich geschehen, wenn es diese Reaktoren nicht mehr gibt??

CO2 in die Erdatmosphäre, Braunkohle und Steinkohle feiern Comeback??
Denn auf die Kernfusion, die pure Sonnenenergie, müssen wir wohl noch eine Generation warten.
Schulphysik

Kühle Witterung treibt Primärenergieverbrauch in die Höhe 13.Februar 2002
Angst der Bevölkerung vor Terror-Angriff ernst nehmen Sicherheitsgipfel der Kernenergie-Experten,5.11.2001
Zur Sicherheit von Kernkraftwerken, 10. Okt. 2001
Erforschung der Umwelt-Radioaktivität - eine Naturwissenschaft in der Krise, 25. Sept. 2001
Kernfusion, jetzt oder nie? Euro-Wissenschaften - Infodienst
Uranmunition von Bernd Mundlos - Physik am Studienseminar Braunschweig
Krank durch KFOR Uran? Nein! Siehe -> Download KFOR- Bericht der GSF

Aktuell Physik
Aktuell Astronomie
Aktuell Klima
Aktuell Ozon
Aktuell Mathematik
Aktuell Kernenergie
News-Foren
Fachliteratur
Datenblätter
Jobs
Kontakmenü
Kontake
Sucher
Suchmaschinen

Homepage

Links zur Kernfrage
Kernenergie, Kernspaltung, Kernreaktor muss es heissen. Atomenergie ist falsch, denn Atomenergie ist letztlich chemische Energie, die Energie einer brennenden Kerze, die Energie mit der unser Körper arbeitet. Atomhüllen werden da verschmolzen und getrennt, bei Energieumsätzen im Bereich von wenigen Elektronenvolt.

Bei Kernumwandlungen (Natürliche Radioaktivität, Kernspaltung, Kernfusion) sind die Kerne von Atomen (100 000 mal kleiner als das Atom) beteiligt mit 100 000 mal grösseren Energieumsatz, bis an die MeV (Megaelektronenvolt=1 000 000 eV).

Chemische, Biologische Energie, Photovoltaik arbeiten mit Atomenergie im Bereich von wenigen Elektronenvolt, Kernenergie nutzt 100 000 fach höheren Energiemengen.
Damit dürfte klarer werden, warum man mit konventionellen Alternativen nicht so einfach und schnell die 100 000 mal energiereichere Kerntechnik ersetzen kann.
(Übrigens ist sie nicht 100 000 mal gefährlicher sondern nach vielen Studien sogar weniger gefährlich) siehe auch Radioaktivität und Leukämie
Pro zur Kernenergie 600 Professoren fuer Neubewertung der Kernenergie
Strahlenschutz für Flugpersonal - mit Bild zur Gesamtbelastung in DE!

 

WWW.SCHULPHYSIK.DE

MM-Physik-Uni-Würzburg

MM-Physik-Würzburg-Online

25. Februar 2002 © Schulphysik">Schulphysik

MM-Physik-ZUM

Physiker.com

Disclaimer